Die Kreuzmühle

Eine geschichtsträchtige alte Wassermühle romantisch im Wald und zwischen schroffen Felswänden gelegen, scheinbar fernab von Realität und Alltagswahnsinn. Remo Sorge restauriert sie eigenhändig mit dem Anspruch die historischen Mauern von DDR-Überresten zu befreien und die Gründerzeit in einer neuen Erscheinung wieder aufleben zu lassen. Zwischen all dem Fachwerk und Lehm findet man immer wieder seine Kunst in Form von Relieffen, Stuck und Skultpturen.
Regelmäßig finden Veranstaltungen mit besonderem Publikum statt – die Kreuzmühle verzaubert mit famielierem und romantischem Ambiente die Besucher der schwarzen Szene. Mit Lesungen oder kleinen Konzerten eingeläutet, werden die regulären Tanznächte unter dem Banner „Dunkle Kunst“ zelebriert, aber auch andere Events wie 80er- und 20er Parties, romantische Picknicks oder Konzerte in der nahegelegenen Tropfsteinhöhle finden Anklang.
Besonders hervorzuheben sind die Events orientiert an den Mondfesten:
In der Nacht zum 1. Mai findet jährlich eine Feuerritualshow mit großem Beltanefeuer, viel Met, Wildfleisch und vielen liebevollen Details vor einer besonders ausgelassene Festnacht statt.
Am 31.Oktober hingegen geht es feiner in besonders aufwendiger Robe zu. Ein üppiges Buffet, passende Musik und im Außenbereich ein gemütliches Lagerfeuer bilden das Paket eines Maskenballs mit märchenhafter Stimmung. Das und vieles mehr gibt es in der Kreuzmühle zu erleben!